Schwangerschaftsbegleitung

Es ist optimal für Mutter und Kind, wenn sie die Möglichkeit haben, sich auf die wunderbaren Veränderungen in ihrem Inneren einzulassen und das Wunder der Schwangerschaft genießen können. Die körperlichen, hormonellen und emotionalen Veränderungen hinterlassen aber auch gerne ihre Spuren.

Typische Beschwerden während der Schwangerschaft können sein:

  • Übelkeit, Erbrechen
  • Gelüste und Geruchsempfindlichkeit
  • Brustspannen
  • Kreuzbein-, Ischiasschmerzen
  • Hämorrhoiden
  • Harnwegsbeschwerden
  • Sodbrennen, Verstopfung
  • Eisenmangel
  • Juckreiz
  • Schlafprobleme
  • Ängste

Wie kann die Naturheilkunde helfen?

Damit diese Symptome das Empfinden nicht zu stark beeinträchtigen, können bestimmte Anwendungen Abhilfe schaffen.

Akupunktur

Sie unterstützt die einzelnen Phasen einer Schwangerschaft und kann somit auch den Ablauf der Geburt und die Gesundheit des Babys unterstützen. Eine Sitzung ist alle 6 Wochen zu empfehlen.
Nähere Informationen finden Sie auf der Seite des Deutschen Hebammenverbandes:
“ Die Jahreszeiten im Palast des Kindes“.

CranioSacrale Körpertherapie

Die biodynamische CranioSacrale Körpertherapie kann gut bei Schmerzen, Verspannungen, Harnwegsbeschwerden, Unruhe und Unsicherheit eingesetzt werden. Die Häufigkeit der Anwendungen richtet sich nach den Beschwerden und dem individuellen Empfinden.

Pflanzenheilkunde

Auch mit Hilfe der Pflanzenheilkunde lassen sich einige Beschwerden lindern, ohne dass dadurch die Gesundheit des Babys beeinträchtigt wird.

Je entspannter und bewusster die Schwangerschaft erlebt werden kann, desto besser kann sich auch das ungeborene Baby auf die Herausforderung des Lebens einstellen.